Angebote für Schulen und Kitas

Schulen und Kitas Eimer


ANGEBOTE FÜR SCHULEN

Rundgang durch das Jenisch Haus
Dauer: 90 Minuten

Das für den Bankier und Senator Martin Johan Jenisch errichtete Landhaus vermittelt als “begehbare historische Quelle” mit seinen stilgerecht eingerichteten Räumen einen anschaulichen Einblick in die großbürgerliche Gedankenwelt und Wohnkultur des 19. Jahrhunderts. Das Jenisch Haus zählt zu den repräsentativsten Beispielen Hamburger Architektur der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Wer konnte sich ein solches Haus leisten? Und wie wurde es genutzt? Die Schüler erkunden mit Hilfe von Grundrissen das von Franz Gustav Forssmann erbaute Landhaus, lernen die Nutzung der verschiedenen Räume vor 150 Jahren kennen und erfahren am Beispiel der Familie Jenisch, wie der Alltag in einem großbürgerlichen Haushalt damals aussah.

Hamburger Bildungsempfehlungen: 19. Jahrhundert, Architektur
Stadtteilschule: Gesellschaftswissenschaften, Bildende Kunst
Gymnasium: Politik/Gesellschaft/Wirtschaft, Geschichte, Bildende Kunst


Caspar Voght (1752-1839) Weltbürger vor den Toren Hamburgs
Dauer: 60 Minuten

Caspar Voght (1752-1839) zählt zu den bedeutendsten Aufklärern Hamburgs. Sein Beitrag zur Reform des hamburgischen Armenwesens gilt als eine seiner größten Leistungen. Doch auch für die Geschichte der Agrarwissenschaft und der Landschaftsgärtnerei spielte Voght mit seinem landwirtschaftlichen Mustergut in Flottbek eine herausragende Rolle. Als Weltbürger war er mit zahlreichen bedeutenden Persönlichkeiten seiner Zeit bekannt. Anlässlich seines 175. Todestages präsentiert die Ausstellung im Jenisch Haus die Persönlichkeit Voghts vor dem Hintergrund der Aufklärung in Hamburg und Altona. Dabei geht es neben seiner Rolle als gemeinnützig wirkender Hanseat und Reformer auch um die von ihm initiierten Neuerungen auf dem Gebiet der Landwirtschaft und seiner durch Reisen geprägten Weltläufigkeit.


Architektur-Forscher
Dauer: 90 Minuten

Dieser Rundgang durch das Jenisch Haus bietet jüngeren Schülern eine erste Annäherung an das Thema Architektur. Spielerisch erkunden sie Zimmer für Zimmer das Landhaus vom Keller über den Gartensaal bis zur Dienstbotentreppe. Gemeinsam wird die Funktion der einzelnen Räume, ihre Dekoration und Einrichtung besprochen. Würde man wohl heute auch noch so wohnen? Zum Abschluss können die Schüler auf Papier ihr eigenes Haus entwerfen.

Hamburger Bildungsempfehlungen: Leben in Hamburg
Grundschule: Sachunterricht, Kunst


Jenisch Haus 21
Dauer: 90 Minuten

“Gut aufpassen!”, heißt es beim gemeinsamen Rundgang durch das Jenisch Haus, denn im Anschluss wird das neue Wissen in einer Pro- und Contra-Dikussion zu einer fiktiven Situation wichtig werden: Aufgrund von Sparmaßnahmen des Hamburger Senats befindet es sich in seiner jetzigen Form auf dem Prüfstand. Der zuständigen Behörde liegt ein lukratives Angebot aus der Wirtschaft vor, wonach das Jenisch Haus zu einem 5-Sterne-Hotel umgebaut werden könnte. Der Park würde zum Golfplatz und wäre so nicht mehr zugänglich für die Bevölkerung. Gegen diese Pläne hat sich eine Bürgerinitiative gebildet, die das Jenisch Haus als Museum und den Park als öffentliche Anlage erhalten will. Der Konflikt zwischen beiden Parteien weitet sich immer mehr aus. Wie bei Stuttgart 21 sollen jetzt in einem Schlichtungsverfahren die Argumente ausgetauscht werden.

Hamburger Bildungsempfehlungen: Demokratisches Lernen, Partizipation
Stadtteilschule: Gesellschaftswissenschaften, Ethik
Gymnasium: Politik/Gesellschaft/Wirtschaft, Ethik


ANGEBOT FÜR GRUNDSCHULEN UND KITAS

Landart im Jenischpark
Dauer: 180 Minuten

Habt ihr schon mal ein großes Bild aus Blättern und Blüten gelegt? Im Jenischpark probieren wir es gemeinsam aus! Er steckt voller Dinge, aus denen man eigene Kunstwerke herstellen kann: Blüten, Blätter, Stöcke, Steine – oder auch Schneebälle. Ihr sammelt eigene Materialien und sucht euch einen schönen Platz, je nach Jahreszeit drinnen oder draußen, um eigene Kunstwerke aus Naturmaterialien herzustellen. Und wisst ihr was? Im Jenisch Haus, dem prächtigen Landhaus oben im Park, gibt es jede Menge Vorbilder zu bewundern: Viele Zimmerdecken, Tapeten, auch Tische, Sofas oder eine Kinderwiege wurden mit Mustern aus Blüten, Blättern oder mit Tiermotiven verziert.

Bitte wetterfeste Kleidung, Gummistiefel und einen Fotoapparat mitbringen.

Größere Projekte nach Absprache ebenfalls möglich.


Beratung und Buchung
Museumsdienst Hamburg
Tel. 040 428 131 0 info@museumsdienst-hamburg.de
www.museumsdienst-hamburg.de